News

Amberg wurde mit der Machbarkeitsstudie “Technical Concept and Economic Assessment ” des FinEst Links beauftragt

Kategorie: News

Eine Unterwasser-Bahnverbindung die Helsinki (Finnland) und Tallinn (Estland) in 30 Minuten verbinden würde.

Amberg als federführender Partner für die Machbarkeitsstudie wird in einem Joint Venture mit den lokalen Firmen Sweco Finnland, Sweco Estland und WSP Finnland an diesem herausfordernden und interdisziplinären Projekt zusammenarbeiten. Die Machbarkeitsstudie wird im Februar 2017 beginnen und rund ein Jahr in Anspruch nehmen.

 

Die Machbarkeitsstudie fokussiert sich auf die technische Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit sowie Rentabilität der Bahntunnel-Vision. Amberg ist für das Tunneldesign und Aspekte der Tunneltechnik des 92 km langen Unterwasser-Tunnels unter dem Finnischen Meerbusen verantwortlich.

 

Mit einer geplanten Länge von 92 km wäre der FinEst Link 35 km länger als das Jahrhundertbauwerk, der Gotthard Basistunnel in der Schweiz, und somit der längste Bahntunnel der Welt. Damit nicht genug, er würde auch unter dem Meeresspiegel gebaut werden.

 

Zurzeit bedienen Fähren die Strecke zwischen den beiden Städten. Etwa 8 Millionen Überfahrten finden pro Jahr statt. Der Bau eines Unterwasser-Tunnels würde die Reisezeit um 75 % auf eine kurze Zugfahrt von 30 Minuten verringern. Die Vorteile liegen auf der Hand: Umweltverträglichkeit, Ganzjahresbetrieb, Unabhängigkeit von Witterungsbedingungen sowie die Kombination von Personen- und Güterverkehr.

 

Über 8 Millionen Passagiere reisen jährlich auf der Strecke zwischen den beiden Hauptstädten Helsinki und Tallinn. Man schätzt, dass gegen 60‘000 Esten in Finnland arbeiten, wovon die meisten jedes Wochenende heimreisen. Ein Grossteil des wirtschaftlichen Erfolges des Tunnels basiert auf diesem berufsbedingten Pendlerverkehr, in der Annahme, dass 11 Mio. Passagiere pro Jahr zwischen Helsinki und Tallinn hin- und herreisen bzw. 25‘000 Personen pro Tag. Sollte das Projekt realisiert werden, könnte der Tallinn-Helsinki Tunnel bereits 2030 Wirklichkeit werden.

 

 

FinEst– ein visionäres Projekt das Länder verbindet und Städte näher den je zusammenbringt!